Hauptversammlung
Richemont rechnet im 1. Halbjahr mit einem "sehr guten" operativen Ergebnis

vwd ZÜRICH. Der Umsatz der Cie Financiere Richemont AG, Zug, ist in den ersten fünf Monaten um beinahe 30 % gestiegen. Dies erklärte der Präsident des Verwaltungsrates, Nikolaus Senn, am Donnerstag anlässlich der Hauptversammlung des Luxusgüterherstellers. Für die Halbjahresdaten, die am 20. November veröffentlicht werden, rechnet er mit einem "sehr guten" operativen Ergebnis. Für das am 31. März endende Geschäftsjahr seien insbesondere die Verkäufe der Monate Oktober bis Dezember ausschlaggebend, über deren Entwicklung derzeit noch keine Aussagen gemacht werden könnten, erklärte Senn. "Wie üblich" werde Anfang Januar eine kurze Zwischenmitteilung zum Vorweihnachtsgeschäft herausgehen. Die Hauptversammlung stimmte allen Anträgen des Verwaltungsrates zu, darunter der Ausschüttung einer Dividende von 24 Euro je Aktie, 15 % mehr als im Vorjahr. Für das am 31. März 2000 endende Geschäftsjahr wurde ein Anstieg des operativen Gewinns um 36,8 % auf 534,1 Mill. Euro ausgewiesen und einem Gewinn pro Aktie von 137,54 (Vorjahr: 117,59) Euro, 16,5 % über dem Vorjahresstand. Der Umsatz konnte auf 2 924,2 von 2 318,1 Mill. Euro, um 26,1 % gesteigert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%