Haus nicht einsturzgefährdet
"Ich hörte nur einen Knall"

Bei einer schweren Explosion in einem Wohnhaus in der Kölner Innenstadt sind am Freitagmorgen sieben Menschen verletzt worden, fünf davon schwer.

dpa KÖLN. Rußgeschwärzt ist die sonst beigefarbene Häuserfront. Hinter den herausgeplatzten Fensterscheiben des Mehrfamilienhauses gähnen schwarze Löcher. Brandgeruch liegt in der Luft. Freitagmorgen kurz nach 9.00 Uhr ist die Feuerwehr in Köln von Anwohnern alarmiert worden. "Man hat uns eine Explosion gemeldet", schildert Feuerwehrmann Stefan Lakenbrink am Unglücksort. Der liegt nur wenige Meter von einem der Hauptverkehrsknotenpunkte der Kölner Innenstadt - dem Neumarkt - entfernt.

Vor dem Haus haben sich Menschentrauben gebildet. Gebannt starren die Passanten neben geparkten zerstörten Autos auf das ausgebrannte Haus. "Ich hab nur noch einen Knall gehört", beschreibt eine Anwohnerin die Geschehnisse. Fünf Menschen wurden nach Angaben der Feuerwehr schwer verletzt, vier davon erlitten Verbrennungen zweiten und dritten Grades und schwebten in Lebensgefahr. Zwei Bewohner trugen eine Rauchgasvergiftung davon. "Weitere elf Bewohner blieben unverletzt, werden aber von Psychologen betreut", sagt Lakenbrink.

Rätsel über Ursache

Zunächst noch ein Rätsel blieb die Ursache der folgenschweren Detonation. "Bislang ist klar: Es sollte eine Zwangsräumung durchgeführt werden, und der Gerichtsvollzieher war in dem Haus, als sich die Explosion ereignete", erklärt Polizeisprecher Theo Reinke. Klarheit soll nun die Arbeit der Kriminalbeamten und Brandsachverständigen vor Ort bringen. "Wir versuchen festzustellen, was die Ursache für die Explosion war und ob irgendwo manipuliert wurde", sagt Reinke.

Für die nächste Zeit jedenfalls ist das Gebäude nicht bewohnbar. "Derzeit wird geklärt, wo die Bewohner des verwüsteten Hauses untergebracht werden können", erklärt Lakenbrink. Und auch der asiatische Lebensmittelladen und das Restaurant "Rasputin" im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses werden wohl für geraume Zeit geschlossen bleiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%