Hausgeräte: Bester Umsatz der Firmengeschichte
Miele erhöht Umsatz trotz rückläufiger Nachfrage

dpa GÜTERSLOH. Der Hausgerätehersteller Miele & Cie. GmbH & Co. hat im Geschäftsjahr 1999/2000 den höchsten Umsatz in seiner mehr als hundertjährigen Firmengeschichte erzielt. Wie das Gütersloher Familienunternehmen am Donnerstag mitteilte, konnte Miele trotz der rückläufigen Nachfrage nach Hausgeräten in Deutschland den Gruppenumsatz im am 30. Juni beendeten Geschäftsjahr um 8,8 % auf 4,25 Mrd. DM (2,17 Mrd. Euro) steigern.

Mit einem Umsatzplus von 13,1 % habe sich das Auslandsgeschäft besonders positiv entwickelt. Mit rund 2,3 Mrd. DM betrage der Auslandsanteil fast 60 % des gesamten Mielegeschäftes. Als besonders erfreulich bezeichnete das Unternehmen die hohen Zuwachsraten in den USA. Miele gehört nach eigenen Angaben zu den führenden europäischen Herstellern von Haushaltsgeräten, gewerblichen Geräten und Küchen. Das Unnternehmen beschäftigt 14 944 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%