Havarie im Nord-Ostsee-Kanal
Seemann weiter vermisst

Nach der Havarie und dem Sinken eines dänischen Frachters am Donnerstag im Nord-Ostsee-Kanal bei Hochdonn (Schleswig-Holstein) wird weiter ein Seemann vermisst.

HB HOCHDONN. Der 54-Jährige sei bislang nicht entdeckt worden, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitagmorgen in Itzehoe. Sieben weitere Besatzungsmitglieder und ein Lotse hatten sich nach der Kollision des Frachters "Uno" mit einem Schubverband ans Kanalufer retten können. Am Vormittag wollen die zuständigen Behörden über das weitere Vorgehen beraten.

Am Donnerstag hatte sich der dänische Frachter im Kanal quergelegt und war mit einem Tankschubschiff zusammengestoßen. Der Frachter war in kurzer Zeit gekentert. Bis zum Abend ragte nur noch ein Teil des Bugs aus dem Wasser.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%