Archiv
Hbos greift deutsche Lebensversicherer an - Konzern-Tochter prüft Zukauf

Der zu Hbos gehörende britische Lebensversicherer Clerical Medical bereitet den direkten Einstieg in den deutschen Markt vor.

dpa-afx HAMBURG. Der zu Hbos gehörende britische Lebensversicherer Clerical Medical bereitet den direkten Einstieg in den deutschen Markt vor. "Es gibt sehr verschiedene Möglichkeiten", sagte Mike Robinson, Chef des Versicherers und Vorstandsmitglied bei Hbos Financial Services der "Financial Times Deutschland" (Dienstagausgabe). Clerical Medical gehört zur Halifax Bank of Scotland (Hbos) .

"Man kann strategische Partnerschaften eingehen, Gemeinschaftsunternehmen gründen, Minderheitsanteile kaufen oder die Mehrheit übernehmen. Auch der Zukauf von Vertriebskapazität wäre eine Möglichkeit", sagte Robinson dem Blatt. Bisher sei keine Entscheidung getroffen worden. "Wir stehen definitiv nicht direkt vor einem Abschluss", hob Robinson hervor. Er fügte hinzu: "Wir sehen uns mögliche Gelegenheiten natürlich an, das tun wir dauernd."

Bisher verkaufte der Hbos-Konzern laut Zeitung in Deutschland und anderen Märkten in Kontinentaleuropa Lebensversicherungspolicen seiner Luxemburger Niederlassung, die ausschließlich über Makler und Vertriebsorganisationen abgesetzt würden. Die Makler seien unzufrieden mit dem Verkauf aus Luxemburg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%