Archiv
Hbos steigert wegen steigender Zinsen Halbjahres-Vorsteuergewinn

(dpa-AFX) London - Vor dem Hintergrund steigender Zinsen hat Großbritanniens größte Hypothekenbank Hbos < Hbos.ISE > < HB7.FSE > ihr Ergebnis im ersten Halbjahr 2004 um mehr als ein Fünftel gesteigert. In der am Mittwoch veröffentlichten endgültigen Halbjahresbilanz wurde mit 2,16 Milliarden Pfund (3,26 Milliarden Euro) ein um 21 Prozent gestiegener Vorsteuergewinn ausgewiesen. Das Ergebnis lag am oberen Ende der Analystenerwartungen.

(dpa-AFX) London - Vor dem Hintergrund steigender Zinsen hat Großbritanniens größte Hypothekenbank Hbos < Hbos.ISE > < HB7.FSE > ihr Ergebnis im ersten Halbjahr 2004 um mehr als ein Fünftel gesteigert. In der am Mittwoch veröffentlichten endgültigen Halbjahresbilanz wurde mit 2,16 Milliarden Pfund (3,26 Milliarden Euro) ein um 21 Prozent gestiegener Vorsteuergewinn ausgewiesen. Das Ergebnis lag am oberen Ende der Analystenerwartungen.

In den ersten sechs Monaten des Jahres stieg der operative Gewinn bei Hbos von 4,27 auf 4,8 Milliarden Pfund. Der Gewinn je Aktie (EPS) kletterte um mehr als ein Fünftel von 30,3 auf 36,9 Pence. 10,8 Pence davon sollen an die Aktionäre als leicht erhöhte Zwischendividende ausgeschüttet werden.

Die Eigenkapitalrendite stieg binnen Jahresfrist von 17,2 auf 18,6 Prozent. Hbos, die vor drei Jahren durch den Zusammenschluss von Halifax und der Bank of Scotland geformt worden war, gab sich erneut zuversichtlich für stärkere Erträge im Gesamtjahr 2004 und stetiges Wachstum ab kommendem Geschäftsjahr.

Die striktere Kreditvergabe vor allem im Privatkundenbereich ist jedoch nach eigenen Angaben dafür verantwortlich, dass das allgemeine Wachstum nicht mehr ganz so hoch ausfallen kann. Im Privatkundenbereich fiel der Marktanteil von Hbos von 25 Prozent im ersten Halbjahr 2003 auf jetzt 17 Prozent deutlich. Auch für die kommenden Monate geht Hbos davon aus, dass der Marktanteil zunächst weiter unter 20 Prozent liegen wird. Die Zinsmarge fiel auf 1,68 Prozent, nachdem die Kosten zur eigenen Geldbeschaffung gestiegen seien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%