HDTV ermöglicht kostenlosen Empfang
Handy-TV pünktlich zum Anpfiff

Fußballfans können die Europameisterschaft in weiten Teilen Deutschlands auf dem Handy verfolgen. Pünktlich vor dem Eröffnungsspiel bieten sämtliche großen Mobilfunkbetreiber neue Geräte an, die den kostenlosen Fernsehempfang unterwegs ermöglichen.

DÜSSELDORF. Die Handys der asiatischen Hersteller LG und Gigabyte fangen die Signale der bereits in vielen Haushalten verbreiteten TV-Übertragungstechnik "DVB-T" ein, die auch als "digitales Antennenfernsehen" bekannt ist.

Die Mobilfunkanbieter treffen damit eine wichtige Vorentscheidung im Kampf der konkurrierenden Handy-TV-Standards und durchkreuzen die Pläne des Konsortiums Mobile 3.0, das auf die alternative "DVB-H" (Digital Video Broadcasting-Handheld)-Technik setzt. Hinter Mobile 3.0 steht der südafrikanische Medienkonzern Naspers sowie die Verlagshäuser Burda (Focus, Bunte) und Holtzbrinck (Handelsblatt, Zeit).

Netzbetreiber und Branchenkenner sehen die speziell auf mobile Geräte abgestimmten Übertragungstechnik vor dem Aus. "Das mobile Fernsehen auf der Basis von ?DVB-H? ist tot", sagt Hamid Akhavan, Chef der Telekom-Tochter T-Mobile. Auch die anderen Netzbetreiber sehen die Pläne von Mobile 3.0 skeptisch. Es gebe bisher keine Gespräche mit dem Unternehmen über eine Vermarktung des Angebotes, heißt es bei den Telekom-Konkurrenten.

Die Konzerne hatten sich selbst um die "DVB-H"-Lizenz bemüht, im vergangenen Herbst aber gegen Mobile 3.0 den Kürzeren gezogen. Jetzt verweigern sie dem Konsortium die Unterstützung. Ohne die Vertriebsmacht der Konzerne hat Mobile 3.0 nach Einschätzung von Veit Siegenheim, Geschäftsführer Kommunikation bei der Unternehmensberatung Accenture, aber wenig Aussichten, in großer Zahl Kunden zu gewinnen.

Seite 1:

Handy-TV pünktlich zum Anpfiff

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%