Archiv
Heidelberger Druck: drupa sorgt für Auftragseingang-BelebungDPA-Datum: 2004-07-21 07:36:01

(dpa-AFX) Heidelberg - Die Fachmesse drupa hat bei der Heidelberger Druckmaschinen AG < HDD.ETR > für eine Belebung des Auftragseingangs gesorgt. Wie das Unternehmen am Mittwoch im Vorfeld der Hauptversammlung bekannt gab, wurden auf der Fachmesse zahlreiche neue Verträge abgeschlossen. Dadurch sei der Ordereingang im ersten Quartal 2004/05 (April bis Juni) nach vorläufigen Zahlen von 783 Millionen Euro im Vorjahr auf nunmehr knapp 1,3 Milliarden Euro gestiegen. Der vorläufige Umsatz rutschte hingegen von 741 auf 710 Millionen Euro. Der gestiegene Auftragseingang sei allerdings eine "gute Basis für Umsätze in den kommenden Quartalen", hieß es weiter.

(dpa-AFX) Heidelberg - Die Fachmesse drupa hat bei der Heidelberger Druckmaschinen AG < HDD.ETR > für eine Belebung des Auftragseingangs gesorgt. Wie das Unternehmen am Mittwoch im Vorfeld der Hauptversammlung bekannt gab, wurden auf der Fachmesse zahlreiche neue Verträge abgeschlossen. Dadurch sei der Ordereingang im ersten Quartal 2004/05 (April bis Juni) nach vorläufigen Zahlen von 783 Millionen Euro im Vorjahr auf nunmehr knapp 1,3 Milliarden Euro gestiegen. Der vorläufige Umsatz rutschte hingegen von 741 auf 710 Millionen Euro. Der gestiegene Auftragseingang sei allerdings eine "gute Basis für Umsätze in den kommenden Quartalen", hieß es weiter.

Ohne die im aktuellen Geschäftsjahr veräußerten Geschäftsbereiche Web Systems und Digital liege der vorläufige Umsatz mit 602 Millionen Euro leicht über dem vergleichbaren Vorjahreswert (595 Millionen Euro). Auf der heutigen Hauptversammlung des weltgrößten Druckmaschinenbauers wollen Vorstand und Aufsichtsrat vorschlagen, wegen des negativen Vorjahresergebnisses keine keine Dividende auszuschütten. Im Geschäftsjahr 2003/04 hatte der Konzern einen Verlust von über 695 Millionen Euro erwirtschaftet.

Zudem soll es an diesem Mittwoch zu einem Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrates kommen. Der ehemalige Bertelsmann-Chef Mark Wössner soll den RWE-Finanzvorstand Klaus Sturany als Vorsitzenden des Kontrollgremiums ablösen.

Grund für den Wechsel ist, dass der Essener Energiekonzern RWE Anfang Mai seine Mehrheit von 50,02 Prozent an Heideldruck verkauft hatte. Vorstandschef Bernhard Schreier wird bei dem Aktionärstreffen in Heidelberg einen Überblick über den Start in das laufende Geschäftsjahr geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%