Archiv
Heidelberger Druck: Mark Wössner soll neuer Aufsichtsratchef werdenDPA-Datum: 2004-06-28 14:25:11

HEIDELBERG (dpa-AFX) - Der ehemalige Bertelsmann-Manager < BTG4.DUS > Mark Wössner wird wohl neuer Aufsichtsratchef beim weltgrößten Druckmaschinenbauer Heidelberger Druck < HDD.ETR > . Er solle - nach seiner noch zu erfolgenden gerichtlichen Bestellung zum Aufsichtsrat und nach der Hauptversammlung am 21.7.2004 - Klaus Sturany nachfolgen, teilte der Konzern am Montag in Heidelberg mit.

HEIDELBERG (dpa-AFX) - Der ehemalige Bertelsmann-Manager < BTG4.DUS > Mark Wössner wird wohl neuer Aufsichtsratchef beim weltgrößten Druckmaschinenbauer Heidelberger Druck < HDD.ETR > . Er solle - nach seiner noch zu erfolgenden gerichtlichen Bestellung zum Aufsichtsrat und nach der Hauptversammlung am 21.7.2004 - Klaus Sturany nachfolgen, teilte der Konzern am Montag in Heidelberg mit.

Sturany werde "aufgrund der Tatsache, dass die RWE AG < RWE.ETR > ihre Beteiligung an Heidelberg über den Kapitalmarkt veräußert hat, sein Vorsitzendenmandat nach der Hauptversammlung am 21.7.2004 niederlegen". Sturany, Finanzvorstand der RWE AG, bleibt Mitglied des Aufsichtsrats von Heidelberg.

Weiter teilte der Aufsichtsrat der Heidelberger Druckmaschinen AG mit, dass Jan Zilius, Mitglied des Vorstands der RWE AG, ebenfalls mit Wirkung zum Ende der Hauptversammlung am 21. Juli 2004 sein Mandat als Aufsichtsrat der Heidelberger Druckmaschinen AG niederlege. Der Essener Energiekonzern RWE hatte Anfang Mai seine Mehrheit von 50,02 Prozent an Heideldruck verkauft. RWE war seit 1940 Anteilseigner bei dem Druckmaschinenhersteller.

Eine weitere Personalie betrifft Jürgen Rautert, der mit Wirkung vom 1. Juli 2004 zum ordentlichen Vorstandsmitglied mit dem Verantwortungsgebiet Technik bei der Heidelberger Druckmaschinen AG bestellt wurde. Gleichzeitig sei der Bitte von Klaus Spiegel entsprochen worden, ihn mit Wirkung zum 30.6.2004 von seinen Aufgaben im Vorstand zu entbinden. Spiegel verlasse das Unternehmen, bleibe ihm aber als Berater verbunden.

"Nachdem die Neuausrichtung sowie die Verschlankung von Heidelberg in wesentlichen Teilen abgeschlossen oder auf den Weg gebracht sind, hat der Aufsichtsrat mit seinen heutigen Entscheidungen die neue Vorstandsbesetzung festgelegt", sagte Sturany.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%