Archiv
Heidelberger Druck spart bei Telefon und Internet

Mit Hilfe eines exklusiven Vertrages mit dem amerikanischen Telefonkonzern AT&T will Heidelberger Druckmaschinen künftig 40 % seiner Kosten für Telefon und Internet sparen.

rtr HEIDELBERG. AT&T werde künftig das komplette interne Netz zwischen den 150 Standorten von Heidelberg betreiben, teilte der weltgrößte Druckmaschinenhersteller am Montag mit. Für die nächsten drei Jahre zahle Heidelberg dafür insgesamt 20 Mill. ?. Damit ließen sich die Netzwerkkosten um über 40 % senken. Den konkreten Einsparbetrag wollte ein Sprecher nicht nennen. Durch verschiedene Zukäufe in den vergangenen Jahren hatte Heidelberg ein zersplittertes Telekommunikationsnetzwerk aufgebaut. In der Druckindustrie spielt die elektronische Datenübertragung eine immer größere Rolle.

Die im MDax notierte Heidelberg-Aktie legte am Montag um zwei Prozent auf 51,42 ? zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%