Heidelberger Druckmaschinen
Digital-Sparte schrumpfte

Das im MDAX notierte Unternehmen wurde am Montag von der IG Metall bestreikt. Laut einem Unternehmenssprecher beteiligten sich mehrere tausend Mitarbeiter an drei Standorten an den Arbeitsniederlegungen.

 

dpa HEIDELBERG. Der größte Bereich des traditionsreichen Druckmaschinen-Herstellers, die Sparte Sheetfed (Bogenoffset), konnte den Umsatz mit 3,3 Milliarden Euro stabil halten. Das Betriebsergebnis wuchs um fünf Prozent auf 569 Millionen Euro.

Die Sparte Digital erlitt einen Umsatzrückgang von rund 15 Prozent auf 648 Millionen Euro. Deswegen und wegen der Kosten für den Ausbau des Vertriebs- und Servicenetzes erhöhte sich der Verlust von 64 auf 107 Millionen Euro.

Mit 122 Millionen Euro gab es auch beim Rollenoffset (Web Systems) einen hohen Verlust. Hier wurde im vierten Quartal aber wieder ein ausgeglichenes Betriebsergebnis erreicht. Das Umsatz sank um knapp 14 Prozent auf 691 Millionen Euro. dpa mi hd yysw so

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%