Heidelberger Druckmaschinen
Ziele knapp erreicht

Eine Landung an der unteren Grenze der Prognosen erzielte Heidelberger Druckmaschinen, der größte Druckmaschinenhersteller der Welt: Im Geschäftsjahr 2001/2002 (31. März) betrug der Jahresüberschuss 201 Millionen Euro nach 283 Millionen.

 

Nach dem 50-prozentigen Gewinneinbruch in den ersten neun Monaten hatte der Vorstand eine Prognose von 200 bis 220 Millionen Euro abgegeben. Der Umsatz erreichte knapp fünf Milliarden Euro. Inzwischen stabilisiert sich der Auftagseingang.

Nach der Bekanntgabe der Ergebnisse stieg der Kurs um 0,70 Euro auf 53,50 Euro. Er liegt damit knapp unter dem bisherigen Jahreshöchst von 55 Euro. Bewertet wird die Aktie aktuell mit einem KGV von 22. Das neue Geschäftsjahr dürfte wegen der schwachen Konjunktur noch keine überragenden Ergebnisse bringe, erst 2003/2004 ist mit einer Gewinnsteigerung von rund 2,60 Euro je Aktie auf 3,70 Euro zu rechnen. Anleger mit Geduld könne zugreifen, zumal der Kurs chartechnisch weiter ungebrochen nach oben strebt.

ws

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%