Heimann baut neues Werk in Wiesbaden
Flughafen-Sicherheit boomt

Wegen des Booms bei der Flughafen- Sicherheitstechnik baut der Wiesbadener Weltmarktführer für Gepäck- Durchleuchtungsanlagen Heimann Systems GmbH ein neues Werk.

dpa WIESBADEN/DÜSSELDORF. Der Sprecher des Heimann-Mutterkonzerns Rheinmetall AG (Düsseldorf), Carsten Deuster, bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der "Welt am Sonntag". Für das laufenden Jahr rechne Heimann mit einer Zunahme der Auftragseingänge um rund 40 Prozent auf 220 Millionen Euro (430 Mio DM).

Um schnell wachsen zu können, werde das Unternehmen zunächst in Wiesbaden Hallen mieten. Wie viele neue Arbeitsplätze geplant sind und wann das neue Werk in der Landeshauptstadt seine Produktion aufnimmt, konnte Deuster noch nicht sagen. Heimann Systems hat mit derzeit 540 Mitarbeitern seinen Hauptsitz in Wiesbaden. Im vergangenen Jahr lag der Personalbestand noch bei 470 Beschäftigten. Ende Juli 2001 bekam das Unternehmen vom Flughafen München einen Großauftrag für den neuen Terminal 2 in zweistelliger Millionenhöhe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%