Heimreise nach Muskelfaserriss
WM-Aus für Böhme

Vorzeitiges WM-Aus für Jörg Böhme: Der Mittelfeldspieler vom FC Schalke 04 hatte sich beim Aufwärmen vor dem 2:0-Erfolg der deutschen Nationalmannschaft gegen Kamerun einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen.

dpa SHIZUOKA. Für Jörg Böhme ist die Fußball- Weltmeisterschaft in Japan und Korea vorzeitig beendet. Der Mittelfeldspieler vom FC Schalke 04 trat am Mittwoch die Heimreise an. Vor dem 2:0-Erfolg der deutschen Nationalmannschaft gegen Kamerun am Dienstag in Shizuoka hatte sich Böhme beim Aufwärmen einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Der 28 Jahre alte Profi war nach der Absage von Jörg Heinrich (Borussia Dortmund) für die WM nachnominiert worden, in den bisherigen drei Turnier-Spielen der DFB - Elf jedoch nicht zum Einsatz gekommen.

Die deutsche Mannschaft trat am Mittwoch ohne Böhme die Reise zur südkoreanischen Insel Cheju an. In der Stadt Seogwipo bestreitet das Team am Samstag (8.30 Uhr MESZ) das Achtelfinale.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%