Archiv
Heineken will 40 Prozent an neuem Getränkekonzern in Israel übernehmen

Der niederländische Brauereikonzern Heineken will sein Engagement in Israel verstärken.

dpa-afx AMSTERDAM. Der niederländische Brauereikonzern Heineken will sein Engagement in Israel verstärken. Mit den Hauptanteilseignern der Tempo Beer Industries (TBI) sei ein Vorvertrag zur Übernahme von 40 Prozent der Anteile an einem neu entstehenden Bier- und Getränkekonzern geschlossen worden, teilte Heineken am Freitag in Amsterdam mit.

TBI werde seine gesamten Bier-, Softdrink-, Fruchtsaft- und Wasseraktivitäten in das neue Unternehmen einbringen. Heineken steuere seinen bisherigen Anteil von 17,8 Prozent an TBI bei und zahle zusätzlich 14,5 Mill. Dollar in bar. Die Transaktion wird Heineken zufolge ab dem kommenden Jahr zum Nettogewinn beitragen. Sie bedarf noch der Zustimmung der Aufsichtsbehörden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%