Heinz trennt sich von Tierfutter- und Thunfischgeschäft
Ketchup-Hersteller Heinz mit Gewinnrückgang

Der amerikanische Lebensmittelkonzern Heinz hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2002/2003 einen Gewinnrückgang auf 177,8 Millionen Dollar (181,4 Mill. Euro) oder 50 Cent je Aktie verbucht.

HB PITTSBURGH. Der Ketchup-Spezialist hatte in dem am 31. Juli beendeten Quartalsabschnitt des Vorjahres 200,5 Millionen Dollar oder 57 Cent je Aktie verdient.

Der Quartalsumsatz stieg gegenüber der Vorjahresvergleichszeit um 6,1 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar, teilte die in Pittsburgh ansässige H.J. Heinz Company am Dienstag mit.

Konzernchef William R. Johnson bezeichnete das laufende Geschäftsjahr als Übergangsjahr. Das Unternehmen wolle sich auf schneller wachsende Produkte konzentrieren. Die Abgabe des Tierfutter- und Thunfischgeschäfts an die US-Nahrungsmittelfirma Del Monte mache gute Fortschritte, erklärte Johnson.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%