Archiv
Henkel bestätigt Ergebnisziele ungeachtet gesenkter Umsatzprognose 2004DPA-Datum: 2004-07-06 08:42:27

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Ungeachtet einer deutlich gekappten Umsatzprognose für das laufende Jahr hält der Konsumgüterkonzern Henkel < HEN3.ETR > an seinen Ergebniszielen für 2004 fest. "Alle anderen Prognosen, auch für 2005, bleiben bisher unangetastet", sagte ein Sprecher der Henkel KGaA am Dienstag in Düsseldorf auf Anfrage.

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Ungeachtet einer deutlich gekappten Umsatzprognose für das laufende Jahr hält der Konsumgüterkonzern Henkel < HEN3.ETR > an seinen Ergebniszielen für 2004 fest. "Alle anderen Prognosen, auch für 2005, bleiben bisher unangetastet", sagte ein Sprecher der Henkel KGaA am Dienstag in Düsseldorf auf Anfrage.

Damit erwartet Henkel ein zweistelliges Wachstum des Ergebnisses je Aktie von knapp 10 Prozent sowie ein Plus beim betrieblichen Ergebnis (EBIT) von mehr als 10 Prozent. Für 2005 geht die Gruppe derzeit von einem bereinigten Umsatzzuwachs von 4 Prozent aus. Bei der EBIT-Marge strebt Henkel ein Plus von 10 Prozent an. Das Ergebnis pro Aktie soll um rund 10 Prozent steigen.

"OPTIMIERUNGSPOTENZIAL"

Zu den angekündigten und laut Henkel bereits angelaufenen weiteren Kostensenkungen sagte der Sprecher: "Sie betreffen das ganze Unternehmen. Wir stoßen immer wieder auf neues Optimierungspotenzial." Aus Unternehmenskreisen erfuhr dpa-AFX, dass ein Stellenabbau "nicht im Fokus" stehe. Henkel gab hierzu keine Stellungnahme.

Henkel investiert zudem in Märkte und in Marken, um seine Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Geld fließt nach Aussage des Sprechers vor allem in den Marketing-Bereich. Der Konsumgüterkonzern wolle unter anderem durch Anzeigenkampagnen oder Extras beim Kauf von Henkel-Produkten Kunden ansprechen.

Zur Nachfrage-Schwäche von Henkel wollte der Sprecher nichts weiter sagen. Er verwies auf die Vorlage der Quartalsergebnisse am 9. August, wo Details bekannt gegeben werden sollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%