Henkel gewinnt 2 %
Deutsche Aktien starten schwächer in den Handel

Die deutschen Standardwerte sind am Donnerstag leichter in den Handel gestartet. Händler begründeten diese Entwicklung mit schwachen Vorgaben der US-Börsen am Mittwoch.

Reuters FRANKFURT. Der Deutsche Aktienindex (Dax) fiel innerhalb der ersten Handelsminuten um 0,6 % auf 6304 Punkte. Zu den größten Verlierern gehörten die Aktien von Dresdner und Deutsche Bank mit Abschlägen von jeweils 1,8 %. Die Technologieaktien Siemens , Infineon und SAP verbilligten sich um durchschnittlich 1,5 %. Siemens hatte am Morgen bekannt gegeben, das US Efficient Networks Inc-Unternehmen für 1,5 Mrd. $ übernehmen zu wollen.

Gewinne verbuchen konnten die Aktien von Henkel , die um knapp zwei Prozent auf 71 Euro anstiegen. Der Waschmittel- und Konsumgüterhersteller hat für das abgelaufene Geschäftsjahr erneut ein Rekordergebnis vorgelegt und die Analystenerwartungen teilweise übertroffen. Mehrheitlich weniger schwankungsanfällige Werte wie MAN , Bayer und Linde reihten sich ebenfalls in die Gewinnerriege ein.

Am Neuen Markt fiel der Nemax-All-Share Index um 1,6 % auf 2203 Zähler und der Nemax-50 verlor 1,9 % auf 2099 Punkte. Der MDax für die mittelgroßen Werte notierte wenige Minuten nach Handelsbeginn mit 0,2 % im Minus bei 4795 Punkten.

Der Euro notierte unterdessen fester. Es wurden Kurse um 0,9117 US-Dollar nach einem Schluss von 0,9090 $ am Mittwoch in New York genannt. Der Euro-Bund-Future lag mit 0,03 Ticks im Plus bei 108,53 Punkten.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%