Archiv
Henkel setzt auf Kostenkur und Produktoffensive - Mehr Einsparungen

(dpa-AFX) Düsseldorf - Mit einer Kostenkur sowie einer Produkt- und Marketingoffensive will der Konsumgüterhersteller Henkel < Hen3.ETR > im Gesamtjahr der Konsumflaute begegnen. Zusätzlich zum bisherigen Jahressparziel von 50 Millionen Euro werde Henkel im zweiten Halbjahr weitere 25 Millionen Euro einsparen, sagte Unternehmenschef Ulrich Lehner bei einer Telefonkonferenz am Montag.

(dpa-AFX) Düsseldorf - Mit einer Kostenkur sowie einer Produkt- und Marketingoffensive will der Konsumgüterhersteller Henkel < Hen3.ETR > im Gesamtjahr der Konsumflaute begegnen. Zusätzlich zum bisherigen Jahressparziel von 50 Millionen Euro werde Henkel im zweiten Halbjahr weitere 25 Millionen Euro einsparen, sagte Unternehmenschef Ulrich Lehner bei einer Telefonkonferenz am Montag.

Waschmittelmart Schrumpft Wertmässig

In einem wertmäßig schrumpfenden Waschmittelmarkt will Henkel den Marktanteil halten. Dafür setzen die Düsseldorfer auf Forschung und neue Produkte. Im zweiten Quartal sind Lehner zufolge in allen Sparten neue Produkte auf den Markt gekommen. Für das zweite Halbjahr sei die "Produktpipeline" gut gefüllt. Flankiert werden die Produktstarts von einer Offensive im Marketing und der Verkaufsförderung.

Bei der Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte profitiere Henkel von dem durch Dial verstärkten US-Arm. Die Integration des Milliarden schweren Zukaufs laufe zu "vollsten Zufriedenheit", sagte Lehner.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%