Henkel setzt aufs Kerngeschäft
Pelikan schnappt sich Henkel-Teile

Der Konsumgüterhersteller Henkel trennt sich von einem Teil seiner Büroartikelsparte.

HB/dpa DÜSSELDORF. Ende 2002 werden die Sparten Stempeln und Vervielfältigen mit einem Umsatz von rund 10 Millionen Euro an die Pelikan Holding (Baar/Schweiz) zurück veräußert, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Henkel will sich künftig ganz auf das Kerngeschäft Kleben und Korrigieren konzentrieren. 1995 hatte das Unternehmen die vier Bereiche von Pelikan übernommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%