Henkel wird von Ratingagenturen gute Bonität bescheinigt
Roadshow für Henkel-Bond startet nächste Woche

Der Konsumgüterkonzern Henkel will am 20. Mai die Roadshow für seine geplante Euro-Anleihe im Benchmarkformat starten. Der Erlös der Anleihe sei zur Ablösung bestehender Verbindlichkeiten und für allgemeine Unternehmenszwecke vorgesehen, teilte Henkel am Dienstag mit.

Reuters FRANKFURT. Details dazu wollte ein Unternehmenssprecher nicht nennen, sagte jedoch: "Die Laufzeit wird voraussichtlich bei zehn Jahren liegen."

Konsortialführer für den großvolumigen Bond sind den Angaben zufolge Citigroup, Deutsche Bank, Dresdner Kleinwort Wasserstein sowie HSBC Trinkaus & Burkhardt. Eine Anleihe im Benchmarkformat hat gewöhnlich ein Volumen von 500 Mill. Euro bis zu 1 Mrd. Euro.

Die Anleihe, mit der das Unternehmen die derzeit günstigen Marktgegebenheiten ausnutzen will, soll den Angaben zufolge in der nahen Zukunft begeben werden. Henkel wird von den Ratingagenturen ein gute Bonität bescheinigt. Das Langfristrating von Standard & Poor's lautet "AA-", das von Moody's "A1". Je besser die Einstufung, desto günstiger sind in der Regel die Zinsen, die ein Unternehmen zahlen muss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%