Herabstufung auf "Marketperformer"
Goldman Sachs fehlt bei Siemens eine klare Strategie

Das Investmenthaus setzte dabei das Kursziel von 190 Euro auf 145 Euro herunter.

adx LONDON. Das Investmenthaus Goldman Sachs bemängelt bei dem Mischkonzern Siemens eine klare Strategie. Da das Unternehmen hier nur in kleinen Schritten vorankomme, habe man den Wert vor kurzem von "Outperformer" auf "Marketperformer" herabgestuft, teilten die Analysten am Dienstag in London mit.

Das Kursziel reduzierten die Experten von 190 Euro auf 145 Euro. Die Struktur der Gruppe müsse klarer fokussiert werden, vor allem kann die Strategie im Telekommunikationsbereich die Londoner Analysten nicht überzeugen. Hier werde es sicherlich bis zum geplanten Listing in den USA im März kommenden Jahres kaum zu tiefgreifenden Veränderungen komme.

Die Analysten senkten ihre Gewinnerwartung für das laufende Jahr um 20 Prozent auf 5,14 Euro. Für 2001/2002 reduzierten sie die EPS-Schätzung um 23 Prozent auf 5,72 Euro, was vor allem auf die Ausblicke für Infineon und das IC-Telekom-Geschäft zurückzuführen sei. Das Kursziel setzen die Analysten nun bei 145 Euro statt 190 Euro.

Hier der 3-Monatsverlauf

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%