Herabstufung des Sektors
Automobilwerte notieren nach Herabstufung schwächer

Die Aktien europäischer Autohersteller haben nach einer Reduzierung der Verkaufszahlen für das erste Quartal 2001 durch die Deutsche Bank AG am Freitag im Mittagshandel deutlich schwächer tendiert.

dpa-afx LONDON. Die Privatbank nannte den schwachen deutschen Markt als Grund für den Rückgang. Analysten zeigten sich vom Rückang um 400 000 Fahrzeuge auf 14,43 Mill. Wagen im ersten Quartal überrascht.

Während der Blue-Chip-Index EuroSTOXX 50 bis 16.45 Uhr um 1,67% auf 4 479 Punkte zulegte, hatten Autowerte im Mittagshandel deutlich schwächer tendiert. Die Aktien der Volkswagen AG schwankten im Tagesverlauf um 4% und notierten gegen 16.45 Uhr mit 55,43 ? um 0,66% schwächer. Das bisherige Tief hatten die Papiere mit 54,25 ? erreicht. Die Daimler-Titel verloren 2,49% auf 54 ?.

Aktien der Renault SA stiegen zunächt auf über 59 ? und notierten zuletzt mit 58,20 ? etwas über dem Tagestief. Die Aktien der Fiat SpA schwankten im Verlauf um das Tagestief von 25,42 ? und wurden zuletzt mit 25,55 ? umgesetzt.

Die Marktstimmung an den Börsen für die Autobranche sei zudem von der Herabstufung des Sektors in den USA durch das Investmenthaus Goldman Sachs auf "Market perform" belastet worden, hieß es. Am Vortag hatte Lehman Brothers sein Anlageurteil "Market Underperform" für die Aktien der Daimler-Chrysler AG bestätigt und ihren Kunden den Verkauf des Wertes geraten.

Der Absatzrückgang werde vorraussichtlich keine Ergebnisrückstufung der Massenhersteller zur Folge haben, sagte die Deutsche Bank. Das Brokerhaus hatte bereits die Ergebnis-Schätzungen für Renault und Volkswagen zurückgestuft. Auch die Prognose für den italienischen Hersteller Fiat SpA werde beobachtet. Das Unternehmen wird in zehn Tagen Quartalszahlen vorlegen.

Aktien der Peugeot SA bleiben für die Deutsche Bank der Favorit des Sektors. Der Absatzrückgang sei zu gering, um die Dynamik zu brechen. Die Aktien sanken im Tagesverlauf 1,49% auf 317,60 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%