Herbstufung des Papiers durch Merrill Lynch
SAP im Sog von Gewinnwarnungen und Herabstufung

Analyst Heinz Steffen von der Commerzbank Global Equities sieht das Abstürzen des SAP-Kurses in eindeutigem Zusammenhang mit den gestrigen Gewinnwarnungen von Broadvision, I2 Technologies und Ariba.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs der Aktien von Europas größtem Softwarekonzern SAP ist am Dienstag um 7,32 Prozent auf 112,70 Euro eingebrochen. Gleichzeitig verlor der Deutsche Aktienindex DAX 1,40 % auf 5 680,31 Zähler.

Analyst Heinz Steffen von der Commerzbank Global Equities sieht das Abstürzen des SAP-Kurses in eindeutigem Zusammenhang mit den gestrigen Gewinnwarnungen von Broadvision Inc., I2 Technologies und Ariba. Alle drei Softwareunternehmen hattem am Vortag ihre Gewinnerwartungen nach unten korregiert.

"Das bedeutet auch für SAP nichts Gutes", sagte der Experte. SAP habe zwar auf der Computermesse Cebit noch an seinen Prognosen festgehalten, dennoch hält Steffen es für möglich, dass bei der Präsentation der Quartals-Ergebnisse am 19. April die Prognosen für das zweite Quartal reduziert werden. Es sei außerdem damit zu rechnen, dass der Ausblick für das US-Geschäft nun moderater ausfallen werde als bislang erwartet.

Zu den Befürchtungen der Marktteilnehmer, die ohnehin durch die Gewinnwarnungen geschürt werden, kam am Dienstag vormittag zusätzlich die Herbstufung des Papiers durch Merrill Lynch hinzu. Das Investmenthaus hat die Aktie von "Buy" auf "Accumulate" heruntergestuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%