Hertie ist weg, Escada pleite, Schimmel dito
August 2009

Der Damenmodekonzern Escada kündigt die Insolvenz an, Kanada liefert nach jahrelangen Verhandlungen den Waffenlobbyisten Schreiber aus, Ahmadinedschad wird für eine zweite Amtszeit vereidigt, die CDU kassiert Niederlagen bei den Landtagswahlen in Thüringen und im Saarland, in Japan kommt es zu einem historischen Machtwechsel.

1.8.: Sieben Wochen nach der umstrittenen Präsidentenwahl im Iran beginnt der erste Prozess gegen festgenommene Demonstranten. Mehr als 100 Angeklagte, darunter auch prominente Reformpolitiker, werden wegen Verschwörung vor Gericht gestellt.

Ein vermummter Mann erschießt in einem Homosexuellen-Club in Tel Aviv ein 17-jähriges Mädchen und einen 26-Jährigen. Elf weitere Gäste werden verletzt.

2.8.: Nach jahrzehntelangem juristischen Tauziehen machen die kanadischen Behörden den Weg frei für die Auslieferung des ehemaligen Waffenlobbyisten Karlheinz Schreiber. Ein Berufungsgericht in Toronto lehnt eine einstweilige Verfügung zum Aufschub der Auslieferung ab.

Nur wenige Tage nach dem Sexualmord an der neunjährigen Corinna aus Eilenburg bei Leipzig ist das Verbrechen aufgeklärt und der mutmaßliche Täter gefasst. Ein 39-jähriger Arbeitsloser legt ein umfassendes Geständnis ab.

Tausende Bewohner der kanarischen Insel La Palma fliehen vor einem Waldbrand im Süden der Insel.

3.8.: Nach seiner Abschiebung aus Kanada wird Schreiber auf dem Münchner Flughafen festgenommen. Die Strafverfolger werfen ihm Steuerhinterziehung, Bestechung, Beihilfe zur Untreue und zum Betrug vor. Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft.

SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier legt einen „Deutschland-Plan“ vor, der bis 2020 vier Millionen neue Arbeitsplätze verspricht.

Vier Monate nach seiner Entführung durch somalische Piraten kommt das deutsche Frachtschiff „Hansa Stavanger“ wieder frei. Nach unbestätigten Meldungen soll den Piraten ein Lösegeld von 2,7 Millionen Dollar gezahlt worden sein.

4.8.: Der frühere US-Präsident Bill Clinton trifft in Nordkorea mit Staatschef Kim Jong Il zusammen und erwirkt die Freilassung von zwei amerikanischen Journalistinnen.

Der größte deutsche Klavierhersteller Schimmel ist zahlungsunfähig und hat einen Insolvenzantrag gestellt.

5.8.: Die Bundesregierung beschließt strengere Regeln zur Verfolgung von Steuerhinterziehung. Die neue Verordnung verschärft die Nachweispflicht bei Geschäften und Transaktionen in international geächteten Steueroasen.

Nach der Affäre um den im Spanien-Urlaub gestohlenen Dienstwagen von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt stürzt die SPD mit 20 Prozent auf den schlechtesten Umfragewert seit einem Jahr. Für CDU/CSU werden 37 Prozent erwartet. FDP, Grüne und Linkspartei folgen mit jeweils mehr als zehn Prozent.

Begleitet von Massenprotesten und einem demonstrativen Boykott der Reformkräfte wird der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad für eine zweite Amtszeit vereidigt. In der Nähe des Parlaments in Teheran gehen Polizisten mit Schlagstock und Pfefferspray gegen mehrere hundert Demonstranten vor.

Nach vier Monaten Haft in Nordkorea kehren die beiden Reporterinnen Euna Lee und Laura Ling nach Kalifornien zurück. Begleitet werden sie von Expräsident Clinton, der in Pjöngjang die Freilassung der beiden Frauen erwirkt hat.

Bei einem US-Luftangriff wird der pakistanische Taliban-Führer Baitullah Mehsud getötet.

Die Deutsche Bank verhandelt mit der Privatbankgruppe Sal. Oppenheim über den Erwerb einer Minderheitsbeteiligung.

6.8.: Der US-Senat bestätigt Sonia Sotomayor als erste Richterin mit lateinamerikanischer Herkunft am Obersten Gerichtshof.

Kurz vor seinem 80. Geburtstag wird der britische Posträuber Ronald Biggs vorzeitig aus der Haft entlassen.

Bei einem Brand in einem Seniorenheim in Belgien kommen neun Bewohner ums Leben.

7.8.: Bei einem Selbstmordanschlag vor einer schiitischen Moschee in Raschidija, nördlich von Mossul, werden mindestens 30 Menschen getötet.

Während einer Häftlingsrevolte in einem kalifornischen Gefängnis werden 250 Gefangene zum Teil schwer verletzt.

8.8.: Der Bundesrechnungshof befindet, dass Gesundheitsministerin Ulla Schmidt ihren Dienstwagen während ihres Spanien-Urlaubs korrekt genutzt hat. Für den Bundeshaushalt sei kein Schaden entstanden. SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier nimmt Schmidt daraufhin in sein Wahlkampfteam auf.

Nach der Parlamentswahl in Moldawien einigen sich die prowestlichen Parteien auf die Bildung einer Regierungskoalition.

Bei der Kollision eines Kleinflugzeugs mit einem Ausflugshubschrauber über dem Hudson River in New York kommen neun Menschen ums Leben.

Seite 1:

August 2009

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%