Herunterstufung von Daimler-Chrysler
SAP und Daimler-Chrysler belasten den DAX

Nachdem SAP bereits gestern in New York deutliche Verluste verzeichnete, sind sie heute der stärkste Verlierer im Dax. Positiv zeigten sich weiterhin Lufthansa-Aktien.

dpa FRANKFURT. Die Aktien von SAP und Daimler-Chrysler haben am Donnerstag den Deutschen Aktienindex belastet. Der DAX sank zuletzt um 1,17 Prozent auf 6 878,41 Punkte. Am Neuen Markt gab der Nemax 50 (Performance-Index) mit 3,40 Prozent erheblich auf 3 827,02 Punkte nach. Der MDAX aus 70 mittelgroßen Werten sank um 0,20 Prozent auf 4 898,20 Zähler.

Der stärkste Verlierer im DAX, die Aktie von SAP, verlor zuletzt 5,63 Prozent und fiel auf 201,19 Euro. SAP hatte am Mittwoch bereits in New York deutliche Verluste hinnehmen müssen. Diese schwachen Vorgaben aus den USA hätten den Titel auch hier zu Lande belastet, sagte ein Frankfurter Analyst.

Die Nachfrage nach PC-Chips verlangsame sich, das drücke auch auf die Kurse von Softwarewerten. "Momentan suchen Anleger einfach die schlechteren Nachrichten", sagte der Analyst.

Schwach zeigte sich auch die Aktie von Daimler-Chrysler, die 3,51 Prozent auf 50,60 Euro abgab. "Daimler-Chrysler sind von Goldman Sachs heruntergestuft worden", begründete Knut Hochwald, Aktienhändler bei der Hamburger Sparkasse, die Kursverluste.

Mehr zur Herabstufung von Daimler-Chrysler

Auch Konkurrent BMW verzeichnete in der ersten Handelsstunde Verluste.

Die Aktien der Lufthansa setzten ihren Steigflug nach den guten Unternehmenszahlen vom Vortag dagegen fort. Mit einem Plus von 1,75 Prozent auf 25,54 Euro war die Kölner Kranichlinie erneut stärkster Wert im DAX. Bei den Renten gab es am Donnerstag nur wenig Bewegung nach oben. Der Bund Future stieg zuletzt um 0,2 Prozent auf 105,95 Punkte. Der Rentenmarktindex REX stieg um um 0,1 Prozent auf 110,56 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%