Archiv
Herzlicher Empfang für Völler als „Roma“-Trainer

Rudi Völlers Rückkehr nach Rom glich der eines siegreichen Feldherren. Nur der im Alten Rom für solche Anlässe eiligst erbaute Triumphbogen fehlte noch. „Flieg, Rudi, flieg - du bist ein echter Freund“, begrüßte die Zeitung „Il Messaggero“ den erhofften Retter des AS Rom.

dpa ROM. Rudi Völlers Rückkehr nach Rom glich der eines siegreichen Feldherren. Nur der im Alten Rom für solche Anlässe eiligst erbaute Triumphbogen fehlte noch. "Flieg, Rudi, flieg - du bist ein echter Freund", begrüßte die Zeitung "Il Messaggero" den erhofften Retter des AS Rom.

Dass der nach 45 Toren zwischen 1987 und 1992 als Mittelstürmer der "Roma" ohnehin unvergessene "Tedesco" dem Club in größter Not als neuer Trainer spontan zu Hilfe eilt, macht den ehemaligen DFB-Teamchef in der Ewigen Stadt unsterblich. "Mein Herz hing immer an Rom", sagte Völler bei seiner Ankunft am Flughafen. Den jubelnden "Tifosi" trieb es die Freudentränen in die Augen. "Ich hoffe, ich kann hier mein Bestes geben", versprach Völler, der in Rom einen Einjahresvertrag mit einer Netto-Gage von 2,78 Mill. ? plus Siegprämien unterschrieb.

Nur wenige Tage hatten ihm gereicht, um sich gemeinsam mit seiner römischen Frau Sabrina und seinen Kindern für das Abenteuer Rom und gegen einen Management-Posten in Leverkusen zu entscheiden. "Roma braucht mich, da konnte ich mich nicht verweigern", verriet Völler alten Freunden in Italien die Entscheidung in seinem Gewissenskonflikt. Am Nachmittag leitete er das erste Training seiner Mannschaft im Roma-Sportzentrum Trigoria. Danach wurde Völler einem Großaufgebot an Fernsehteams und Reportern präsentiert. "Wir sind sehr dankbar, dass wir unseren Freund Rudi Völler als neuen Trainer präsentieren dürfen", sagte Club-Präsident Franco Sensi.

Für Völler ist der Trainerjob ein Sprung ins kalte Wasser, so wie 2000, als er in Deutschland ohne jegliche Trainererfahrung für den durch die Kokain-Affäre diskreditierten Christoph Daum DFB-Teamchef wurde. Heute fehlt ihm die tägliche Trainingserfahrung im Verein. "Das wird eine ganz andere Sache", weiß Völler. Dafür aber kennt er dank seiner Zeit als Roma-Spieler, seiner römischen Frau und seiner sehr guten Italienischkenntnisse Kultur und Mentalität am Tiber wie kaum ein anderer. Die Fans lieben ihn und die Mannschaft wollte ihn. "Völler ist unser Wunschkandidat", machte Kapitän Francesco Totti keinen Hehl daraus, das ihnen der charismatische Völler lieber war, als der vom FC Porto gefeuerte Luigi Del Neri, der gerne auf der Roma-Bank Platz genommen hätte.

Dort sitzt in Zukunft neben Völler Trainer Ezio Sella. Völlers Jahressalär ist ein stattliches Schmerzensgeld für den sicherlich Nerven aufreibendsten Job seiner Karriere, bei dem er tagtäglich von Medien und Fans belagert werden wird. Jetzt wird er als "Retter Rudi" gefeiert, weil er spontan für Cesare Prandelli einsprang, der nach wenigen Wochen im Amt zurückgetreten war, um seiner an Krebs erkrankten Frau beizustehen. Bleiben zum Saisonauftakt am 12. September gegen Florenz und in der Champions League pikanterweise gegen Bayer Leverkusen aber die Erfolge aus, weht Rudi im römischen Herbst schon bald ein kalter Wind entgegen.

Deshalb hat Völler sich sein Ja auch mit Verstärkungen für den geschwächten Sturm bezahlen lassen, berichtete die "La Gazzetta dello Sport". Roms Meistertrainer Fabio Capello hatte nämlich bei seinem plötzlichen Wechsel zum Erzfeind Juventus Turin im Sommer auch noch die Stars Emerson und Zebina mitgenommen. Neben Totti und Nachwuchsstar Cassano muss ein robuster Stürmer her. Rom buhlt deshalb um Leverkusens Berbatov und den Tschechen Milan Baros, nachdem Wunschkandidat Luis Fabiano zu Porto gewechselt ist.

Nach der Vize-Meisterschaft ist die Erwartungshaltung groß, die Möglichkeiten sind aber beschränkt. Der hoch verschuldete Club muss sparen, auch wenn der schwerreiche Club-Besitzer Franco Sensi das Überleben immer wieder mit einem Griff in die Privatschatulle sichern kann. Anders als Juventus Turin sowie AC und Inter Mailand kann Völler mit dem AS Rom aber nicht aus dem Vollen schöpfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%