Archiv
Hessen will Genehmigung für Haushalts-Strompreise abschaffen

Hessens Wirtschaftsminister Alois Rhiel (CDU) will die bisher übliche Kontrolle der Strompreise für Haushaltskunden abschaffen. "Die Genehmigungspflicht der Strompreise kann bei einer effektiveren Netzregulierung wegfallen", sagte Rhiel der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagausgabe). Notwendig sei eine Übergangsfrist von vielleicht drei Jahren. Der CDU-Politiker setze sich damit in Widerspruch zu Äußerungen aus dem Unionslager, in dem wie bei den Grünen und Teilen der SPD eine umfassendere staatliche Preiskontrolle verlangt worden war, schreibt das Blatt.

dpa-afx FRANKFURT/MÜNCHEN. Hessens Wirtschaftsminister Alois Rhiel (CDU) will die bisher übliche Kontrolle der Strompreise für Haushaltskunden abschaffen. "Die Genehmigungspflicht der Strompreise kann bei einer effektiveren Netzregulierung wegfallen", sagte Rhiel der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagausgabe). Notwendig sei eine Übergangsfrist von vielleicht drei Jahren. Der CDU-Politiker setze sich damit in Widerspruch zu Äußerungen aus dem Unionslager, in dem wie bei den Grünen und Teilen der SPD eine umfassendere staatliche Preiskontrolle verlangt worden war, schreibt das Blatt.

Gleichzeitig berichtete die "Süddeutsche Zeitung" (Freitagausgabe), der Bundesverband der Industrie und die Energieversorger hätten sich darauf verständigt, ein Gutachten zum Strommarkt in Auftrag zu geben. Ziel sei es, die Preisgestaltung transparenter zu machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%