Heute werden Index- und Aktienoptionen fällig
Kriegsängste dürften Wall Street belasten

Angst vor kriegerischen Auseinandersetzungen in Folge der Anschläge von New York und Washington schon an diesem Wochenende wird nach Einschätzung von Händlern am Freitag die amerikanischen Aktienmärkte weiter belasten. Nach der Rede von US-Präsident George W. Bush und der Reaktion der Taliban sei die Möglichkeit gestiegen, dass die USA schon an diesem Wochenende mit der Vergeltung der Anschläge von Washington und New York begännen, sagte ein US-Händler in London.

Reuters LONDON. Hinzu komme, dass auch im US-Handel am Freitag die Index- und Aktienoptionen fällig würden. Dies könnte die Entwicklung noch verstärken. Der Dow-Jones-Index, der vortags um 4,37 Prozent auf 8376,21 Punkte gefallen war, könnte weitere 200 Punkte verlieren. Belastend dürfte sich auch der Kurssturz an den europäischen Börsen vom Vormittag auswirken.

Die Düsseldorfer Wertpapierhandel AG Lang & Schwarz prognostizierte einen Rückfall des Dow auf 8200 Zähler. Auch die Terminkontrakte auf die großen Indizes signalisierten einen deutlichen Kursrückgang an der Wall Street, die am Montag erstmals nach den Anschlägen vom 11. September wieder geöffnet und seither kräftig an Wert verloren hat.

Händler und Analysten hatten indes übernacht positiv auf die Rede von Präsident Bush reagiert, in der dieser die radikal-islamische Taliban-Regierung in Afghanistan aufforderte, den als Drahtzieher der Anschläge verdächtigen Osama bin Laden und seine Helfer auszuliefern. Dies lehnten die Taliban aber ab.

Andere Finanzexperten wiesen darauf hin, dass Bush mit seiner Rede dem Land auch einen psychologischen Schub gegeben habe. Ein Finanzmarktexperte hatte sogar die Erwartung geäußert, dass es am Freitag zur Eröffnung der US-Aktienmärkte eine Rally geben werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%