Archiv Hewitt gegen Beck ohne Probleme ins Viertelfinale

Der Australier Lleyton Hewitt hat problemlos das Viertelfinale bei den US Open der Tennis-Profis erreicht. Der Sieger von 2001 gewann in New York 6:4, 6:2, 6:2 gegen den Slowaken Karol Beck.
Souverän

Lleyton Hewitt spielt einen Vorhandvolley bei den US Open.

dpa NEW YORK. Der Australier Lleyton Hewitt hat problemlos das Viertelfinale bei den US Open der Tennis-Profis erreicht. Der Sieger von 2001 gewann in New York 6:4, 6:2, 6:2 gegen den Slowaken Karol Beck.

In sienem nächsten Spiel trifft der frühere Weltranglisten-Erste entweder auf den Hamburger Thomas Haas oder den Tschechen Tomas Berdych. Beck wollte erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier in die Runde der letzten Acht einziehen. Der 22-Jährige dürfte auch zum Daviscup-Team gehören, das vom 24. bis 26. September gegen die deutsche Mannschaft seine Zugehörigkeit zur Weltgruppe erhalten will. Das Relegations-Spiel findet in Bratislava statt.

Beck konnte Hewitt allerdings nur bis zum 4:4 im ersten Satz Paroli bieten. Dann zog der 23-Jährige aus Adelaide unaufhaltsam davon, weil er stets die wichtigen Punkte für sich entschied. Der zuletzt sehr erfolgreiche Australier feierte bei drückender Schwüle nach nur 1:40 Stunden Spielzeit seinen 14. Sieg nacheinander.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%