Hewlett-Packard kauft IT-Sparte
Comdisco beim Konkursrichter

Die amerikanische Informationstechnologie- und Leasingfirma Comdisco Inc. (Rosemont/Illinois) und 50 amerikanische Tochterfirmen haben Gläubigerschutz bei einem Konkursgericht in Illinois beantragt. Dies hat die Comdisco am Montag bekannt gegeben.

dpa ROSEMONT. Gleichzeitig verkauft Comdisco ihre Informationstechnologie-Sparte Availability Solutions für 610 Mill. $ (1,4 Mrd. DM/714 Mio Euro) an den US-Computerkonzern Hewlett-Packard. Im Verkauf sind die Vermögenswerte der Tochterfirmen in Großbritannien, Frankreich und Kanada eingeschlossen, nicht aber die der deutschen und spanischen Töchter. Comdisco will auch eine oder mehrere Leasing-Sparten versteigern.

Die Gesellschaft hat den Konkursantrag im Rahmen des Kapitel Elf des US-Konkursrechtes beantragt. Sie will Anfang 2002 wieder saniert aus dem Konkursverfahren heraus kommen. Die Comdisco will 200 Stellen streichen. Das sind weniger als zehn Prozent der nordamerikanischen Beschäftigten. Eine Bankengruppe unter Führung der Citibank hat der Gesellschaft bindende Zusagen für einen Kredit von 600 Mill. $ gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%