Archiv
Hewlett-Packard: Weiterhin Anzeichen von Schwäche

Carly Fiorina, Vorstandschefin von Hewlett-Packard, hat sich skeptisch über die Umsatzentwicklung des Computerkonzerns geäußert.

Unternehmensausgaben für Informationstechnologie seien nach wie vor auf relativ niedrigem Niveau. Fiorina sagte, dass der Mai flauer verlaufen sei als erwartet. Sie sprach von einem weltweiten Trend, der sich auch "jenseits der USA und Europa" bemerkbar mache.
Aus diesem Grund werde Hewlett-Packard weitere Anstrengungen unternehmen, um Kosten einzusparen, damit die bisherigen Umsatz- und Gewinnziele eingehalten werden können. Das Unternehmen wird im laufenden Quartal voraussichtlich einen Umsatz erwirtschaften, der bis zu fünf Prozent unter dem Vorquartal liegen wird. Fiorina deutete aber an, dass Hewlett-Packard diese Vorgabe möglicherweise nicht erfüllen werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%