High-Tech-Werte ziehen kräftig an
Technologie-Aktien ziehen Wall Street höher

Die US-Aktienmärkte haben zum Schluss der von einem Feiertag unterbrochenen Handelswoche im Verlauf fester geschlossen. Der ohne großen Anschlag verlaufene Nationalfeiertag am Vortag habe die Stimmung verbessert, sagten Händler am Freitag.

Reuters NEW YORK. Der Standardwerte-Index Dow-Jones stieg um 3,59 Prozent auf 9379,85 Punkte, der technologielastige Nasdaq-Index kletterte um 4,95 Prozent auf 1448,51 Zähler und der breit gefasst S&P-Index um 3,67 Prozent auf 988,99 Punkte.

Besonders die in jüngster Zeit deutlich unter Druck geratenen Technologie-Werte führten die Erholung an. Händler führten dies auf eine Branchenstudie der Investmentbank Goldman Sachs zurück, in der diese asiatische Technologieaktien hochgestuft hatte.

Die Titel des Prozessorchip-Produzenten Intel legten 10,08 Prozent auf 19,54 Dollar zu. Der Aktienkurs des Chipfabrik-Ausrüsters Applied Materials stieg 10,62 Prozent auf 19,90 Dollar und Papiere des Netzwerk-Ausrüsters Cisco verteuerten sich 7,59 Prozent auf 14,03 Dollar.

Zwischenfall in Los Angeles

Die Wall Street schien kaum beeindruckt zu sein von einem Zwischenfall am Donnerstag am Flughafen von Los Angeles. Ein Ägypter hatte am Schalter der israelischen Fluglinie El Al das Feuer eröffnet und zwei Menschen getötet, bevor Wachleute ihn erschossen. "Es gab den Zwischenfall am Flughafen LAX (Los Angeles) und enttäuschende Arbeitsmarktzahlen, aber das war nicht genug um den Markt zu drücken", sagte ein Fondsmanager. Die Beschäftigtenzahl in den USA außerhalb der Landwirtschaft stieg im Juni weniger stark als von Analysten erwartet.

Die Wall Street schloss nach dem Unabhängigkeitsfeiertag am Vortag bereits um 19.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 0,71 Milliarden Aktien den Besitzer. 2512 Werte legten zu, 572 gaben nach und 150 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,11 Milliarden Aktien 2322 im Plus, 809 im Minus und 255 unverändert.

An den US-Kreditmärkten fielen die zehnjährigen Staatsanleihen um 23/32 auf 100-03/32. Sie rentierten mit 4,861 Prozent. Die 30-jährigen Bonds verloren 36/32 auf 97-23/32 und hatten eine Rendite von 5,533 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%