High-Techtextil ist auch anderweitig einsetzbar: Pullover warnt vor plötzlichem Kindstod

High-Techtextil ist auch anderweitig einsetzbar
Pullover warnt vor plötzlichem Kindstod

Forscher der Universität Gent haben nach belgischen Medienberichten einen intelligenten Pullover gegen den plötzlichen Kindstod entwickelt. Das Kleidungsstück misst ständig Herzschlag und Atemfrequenz des Babys und schlägt bei Unregelmäßigkeiten automatisch Alarm, wie die Brüsseler Zeitung "De Standaard" am Freitag meldete.

HB/dpa BRÜSSEL. Die waschbaren Spezialfasern seien unsichtbar in ein Mickey-Maus-Bild verwoben. Der Pullover sei noch nicht im Handel.

Das High-Tech-Textil soll später den Angaben zufolge auch für andere medizinische Zwecke eingesetzt werden: Die Forscher unter Leitung von Lieva Van Langenhove wollen demnach auch Kleidungsstücke entwerfen, die Alarm schlagen, wenn ein Kind ins Bett nässt oder ein gebrechlicher Mensch zu stürzen droht.

Auf der Wunschliste stehe zudem eine permanente Überwachung des Blutzuckerspiegels für Diabetespatienten. Die meisten Ideen seien - anders als der Pullover für gefährdete Kleinkinder - noch weit von der Serienreife entfernt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%