Archiv
Hillary Clinton klar in den Senat gewählt

Als erste Frau eines US-Präsidenten zieht Hillary Clinton in den Senat ein und startet damit eine eigene politische Laufbahn. Die Kandidatin der Demokratischen Partei schlug am Dienstag im US-Staat New York den republikanischen Kandidaten Rick Lazio.

vwd/ap NEW YORK. Als erste Frau eines US-Präsidenten zieht Hillary Clinton in den Senat ein und startet damit eine eigene politische Laufbahn. Die Kandidatin der Demokratischen Partei schlug am Dienstag im US-Staat New York den republikanischen Kandidaten Rick Lazio. Der Entscheidung ging der längste und teuerste Wahlkampf in der Geschichte von New York voraus. Nach vorläufigen Ergebnissen stimmten 54 % der Wähler für Clinton und 45 % für Lazio. "Ich bin Euch allen zutiefst dankbar für die Chance, Euch dienen zu können", rief die Wahlsiegerin an der Seite ihres lächelnden Mannes aus.

Sie wolles alles tun, um das Erbe des scheidenden Senators Daniel Patrick Moynihan zu würdigen, fügte Clinton unter dem Jubel ihrer Anhänger hinzu. Ersten Analysen zufolge hat sie ihren Wahlsieg vor allem den Frauen des US-Staats zu verdanken, während die Männer mehrheitlich für den Republikaner Lazio stimmten. Die "First Lady" begann ihre Planungen für einen Sitz im Senat bereits im Februar vergangenen Jahres. Ihre Partei nominierte sie schließlich für die Nachfolge des in den Ruhestand tretenden Senators Moynihan. Die Republikaner mussten Mitte Mai ihren Kandidaten, Bürgermeister Rudolph Giuliani, ersetzen, der seine Bewerbung aus persönlichen Gründen zurückzog. Lazio schaffte es jedoch trotz der großen Popularität seiner Rivalin, in den Umfragen mit Clinton gleichzuziehen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%