Archiv
Hintergrund A380-Zeitplan: sechs 'fliegende Giganten' 2 800 Stunden im Test

Im französischen Airbus-Zentrum Toulouse wird derzeit die große Rollout-Feier des Airbus A380 am 18. Januar mit prominenten Gästen aus aller Welt vorbereitet. Schon knapp acht Wochen später findet der Jungfernflug dieses weltgrößten Verkehrsflugzeugs statt.

dpa-afx TOULOUSE. Im französischen Airbus-Zentrum Toulouse wird derzeit die große Rollout-Feier des Airbus A380 am 18. Januar mit prominenten Gästen aus aller Welt vorbereitet. Schon knapp acht Wochen später findet der Jungfernflug dieses weltgrößten Verkehrsflugzeugs statt. Am Ende steht die Übergabe des ersten doppelstöckigen Riesen im Frühjahr 2006 an den Erstkunden Singapore Airlines. Airbus-Verkaufschef John Leahy strahlt grenzenlosen Optimismus aus: "Wir sind exakt im Zeitplan. Alle Tests und Vorbereitungen laufen bisher zu unserer vollen Zufriedenheit. Wir werden den Airbus A380 pünktlich ausliefern." Airbus gehört zu 80 Prozent dem deutsch-französischen Konzern EADS und zu 20 Prozent der britischen BAe Systems .

Bis ins letzte Detail steht der Terminplan der A380-Bauer fest. Seit dem offiziellen Programmstart am 19. Dezember 2000 - "Grünes Licht" für Planung und Bau des Riesenvogels waren intern schon 1996 gegeben worden - und dem Abschluss der Definitionsphase Ende 2002 hat es keine ernsthaften Verzögerungen bei diesem Großprojekt gegeben.

In dem überdimensionalen A380-Hallenkomplex "Jean-Luc Lagardère" in Toulouse sind die ersten drei A380 schon fast fertig: An einem der Giganten sind bereits die mächtigen Rolls-Royce-Trent900-Triebwerke angebracht. In regelmäßigen Abständen werden im nächsten Jahr vier A380 mit Trent900 ausgerüsteten Triebwerken ihre Erstflüge absolvieren und ein 2000 Flugstunden umfangreiches Zulassungsprogramm absolvieren. Am Ende steht die gleichzeitige Zertifizierung durch die europäischen und nordamerikanischen Luftfahrtbehörden Easa und FAA.

Im zweiten Quartal 2006 folgt der Eintritt der ersten - offiziell 280 Mill. Dollar teuren - A380 in den Liniendienst von Singapore Airlines. Tatsächlich werden die Erstkunden wesentlich weniger für diesen "fliegenden Giganten" bezahlen müssen. Das weitere 800 Flugstunden umfassende Zulassungsprogramm für zwei A380 mit Gp7200 ausgerüsteten Triebwerken der US-Engine Alliance - ein Gemeinschaftsunternehmen von General Electric und Pratt & Whitney - beginnt Ende nächsten Jahres. Das erste Flugzeug mit Gp7200- Triebwerken wird im Oktober 2006 an die arabische Fluggesellschaft Emirates ausgeliefert.

Während in zwei weitgehend leeren A380, die allerdings aus Gewichtsgründen mit Wasser-Ballasttanks ausgerüstet sind, zwölf Monate lang alle Systeme getestet und die Flugzeuge dabei härtesten Strukturprüfungen ausgesetzt werden, wird eine andere Maschine mit voller Kabinenausstattung sechs Monate lang entsprechend geprüft. Dazu gehören beispielsweise Innen- und Außengeräusch-Messungen und eine sorgfältige Emissions-Kontrolle, aber auch härteste Kaltwetter- Tests im Norden Kanadas. Am Ende folgen Langstrecken-Tests mit Passagieren, ausgewählten und ausgelosten Airbus-Mitarbeitern. Bei diesen sechs bis gut zwölf Stunden langen Non-Stop-Flügen geht es immer nur von Toulouse nach Toulouse - beispielsweise wird New York angeflogen, aber dort nicht gelandet. Eine Maschine wird schon Ende 2005 mehrere so genannte Route-Proving-Flüge rund um den Globus mit eingeladenen Mitarbeitern und Gästen absolvieren. Diese Flüge dienen vor allem der Strecken- und Flughafen-Erprobung.

Und weil den europäischen und amerikanischen Behörden schon beim Zertifizierungs-Programm Sicherheit über alles geht, müssen auch die gesetzlich verlangten Notfall-Übungen entsprechend den Auflagen der Zulassungsbehörden bestanden werden. Da der Airbus A380 555 bis 853 Passagiere aufnehmen kann, müssen die Hersteller den Nachweis erbringen, dass auch mehr als 800 Passagiere notfalls binnen 90 Sekunden evakuiert werden können. Produktions-Marketing-Chef Richard Carcaillet: "Auch das werden wir schaffen." dpa mo yy uw --- Von Karl Morgenstern, dpa ---

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%