Hintergrund: Das Aus der Ampel
Die Knackpunkte in den Verhandlungen

Die Verhandlungen zur Bildung einer Ampelkoalition in Berlin sind an zahlreichen Streitthemen gescheitert. Einige Punkte im Detail:

dpa BERLIN. STEUERERHÖHUNGEN: Die SPD wollte zur Entlastung des hoch verschuldeten Landeshaushalts die Grundsteuer erhöhen. Ferner plante sie die Einführung einer Steuer auf alkoholische Getränke in Gaststätten - von ein paar Pfennig pro Glas Bier war die Rede. Die Grünen forderten ferner eine Steuer für die Besitzer von Motorbooten. Die FDP lehnte alle drei Vorhaben vehement ab.



OLYMPIABEWERBUNG BERLINS: Keine Einigkeit gab es bei SPD, Grünen und FDP über eine mögliche Bewerbung Berlins für die Ausrichtung der Olympischen Spielen im Jahr 2012. Während die FDP sich dafür stark machte, lehnten die Grünen dies massiv ab. Die SPD legte sich noch nicht abschließend fest und will ihre Entscheidung von einer Kosten- Nutzen-Analyse abhängig machen.

VERKEHR: Viele Forderungen der FDP in diesem Bereich waren für die beiden anderen Parteien nicht akzeptabel. SPD und Grüne lehnten unter anderem einen Fortbau der so genannten Kanzler-U-Bahn und weitere Straßenbauprojekte ab, weil sie verkehrspolitisch nicht sinnvoll oder nicht finanzierbar seien. Ferner wollte die FDP den Flughafen Tempelhof deutlich länger in Betrieb halten als bislang geplant.

BILDUNG: Im Schulbereich stritten sich die Parteien um die Einführung von Religion als Wahlpflichtfach und das Festhalten an der sechsjährigen Grundschule.

KULTUR: Die Grünen wollten den Kulturetat von allen Einsparungen ausnehmen. Das lehnten SPD und FDP ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%