Archiv
Hintergrund: Die Auffanggesellschaft Protektor

Die "Protektor Lebensversicherung AG" wurde im November 2002 im Zuge der Börsenflaute gegründet, um Not leidende Lebensversicherer aufzufangen.

HB/dpa MANNHEIM/BERLIN. Die Gesellschaft soll in Notfällen Policen fortführen, damit die Kunden zumindest die ihnen garantierten Summen erhalten. Ihr gehören nach Angaben des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) alle rund 120 deutschen Lebensversicherer an. Im Fall der angeschlagenen Mannheimer Versicherungsgruppe könnte "Protektor" erstmals aktiv werden.

Die Auffanggesellschaft akquiriert nicht selber am Markt. Sie springt erst ein, wenn für einen defizitären Lebensversicherer weder eine Kapitalspritze der Branche zu Stande kommt noch eine Sonderaufsicht zu einer Lösung führt oder der Problemkandidat von einem anderem Unternehmen übernommen wird. Nach GDV-Angaben soll "Protektor" Bestände möglichst zügig sanieren und dann wieder an einen Lebensversicherer verkaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%