Hintergrund
Fedajeen - Miliz unter Kommando von Saddams Sohn

Die Saddam Fedajeen, eine paramilitärische irakische Gruppe, haben den US- und britischen Invasionstruppen im Irak heftigen Widerstand geleistet. Es folgen die wichtigsten Fakten über die Gruppe:

Reuters BAGDAD. Die Fedajeen wurden 1995 gegründet und rekrutieren sich aus Gebieten, die Iraks Präsident Saddam Hussein gegenüber loyal sind. In ihrem Beinamen "die Opferbereiten" drückt sich ihre unbedingte Ergebenheit aus. Das Londoner International Institute for Strategic Studies (IISS) schätzt ihre Zahl auf 18 000 bis 20 000 Kämpfer. Der Militärexperte und frühere Analyst des US-Geheimdienstes CIA, Kenneth Pollack, hält es dagegen für möglich, das inzwischen 100.000 Kämpfer den Fedajeen angehören.

In seinem Buch "The Threatening Storm" schreibt Pollack, die Gruppe sei früher eine "sonderbare Mischung aus einer Schlägerbande und einer Kamikaze-Truppe" gewesen, habe aber in den vergangenen Jahren bessere Ausrüstung und Ausbildung erhalten. Saddams älterer Bruder Udai hat die Truppe gegründet und befehligt sie. Sie ist direkt dem Präsidenten unterstellt.

"Sie sind dafür zuständig, beim Schutz des Präsidenten und Udais zu helfen und einen Großteil der schmutzigen Arbeit der Polizei zu erledigen", heißt es in einer Studie des US-Instituts www.Globalsecurity.org. Begonnen habe die Truppe als eine Ansammlung von Rüpeln und Bauerntölpeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%