Archiv
Hintergrund: Liffe-Zuschlag hing an Management- und Systemfragen

Bei den Verhandlungen über die zum Verkauf stehende Londoner Terminbörse Liffe ging es nach Angaben aus Branchenkreisen nicht mehr hauptsächlich um den Preis, sondern um das zukünftige Management und die technischen Systeme. "Der Preis liegt immer noch um die 18 £ je Aktie", war am Montag aus den Kreisen zu hören.

rtr LONDON. "Jetzt ist es ziemlich entscheidend, was die Bieter für die Umsetzung der Handelssysteme und der möglichen Management- Strukturen anbieten." Die Liffe habe mit den drei potenziellen Käufern auch am Montag weiter verhandelt und es gab noch keinen Favoriten. Die Terminbörse hatte sich vergangenen Monat selbst zum Kauf angeboten. Bei den drei Interessenten handelt es sich um die London Stock Exchange (LSE), die Dreiländerbörse Euronext und die Deutsche Börse.

Ein Liffe-Sprecher sagte am Montag: "Die Gespräche gehen weiter und wir versuchen die Punkte so schnell als möglich zum Ende zu bringen." Liffe hoffe am Mittwoch eine Empfehlung für ein Angebot aussprechen zu können.

Am Freitag hatte es aus Kreisen geheißen, dass die von der LSE gebotenen 550 Mill. £ (rund 1,7 Mrd. DM) oder 18 £ je Aktie leicht über den Angeboten von Euronext und Deutsche Börse lägen. Die LSE, deren Angebot sowohl aus Aktien als auch aus einem Baranteil besteht, muss Analysten zufolge darauf achten, das höchste Gebot zu machen, um gegen Bieter, die komplett bar bezahlen wollen, bestehen zu können.

Nach Einschätzung von Analysten werden die Hauptanteilseigner der Liffe, die US-Gesellschaften Blackstone Group und Battery Ventures, auf die Annahme des Angebots mit dem höchsten Baranteil drängen. "Das Ermessen des Bar- und des Aktienanteils liegt bei den einzelnen Angeboten weit auseinander", hieß es jüngst aus Branchenkreisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%