Hintergrund
Potenzielle Nachfolger Arafats

US-Präsident George W. Bush hat tief greifende Veränderungen in der Palästinenser-Führung gefordert, die seit Jahrzehnten von Jassir Arafat dominiert wird.

Reuters RAMALLAH. Arafat wie auch die internationale Gemeinschaft haben klar gemacht, dass eine Entscheidung darüber die Angelegenheit der Palästinenser selbst sei. 2003 sollen Wahlen in den Palästinenser-Gebieten stattfinden.

Im Folgenden einige potenzielle Nachfolger Arafats:

Marwan Barghuthi - Generalsekretär von Arafats Fatah-Bewegung im Westjordanland. Seine ohnehin schon große Popularität dürfte noch gewachsen sein, als israelische Soldaten ihn im April festnahmen. Ihm wird vorgeworfen, Anschläge auf Zivilisten in Israel organisiert zu haben. Der 1959 geborene Barghuthi bestreitet dies. Barghuthi ist ein charismatischer Anführer, der vor allem beim einfachen Volk beliebt ist. Oft führte er Demonstrationen und Kundgebungen an und nahm an Beisetzungen getöteter Palästinenser teil.

Mohammed Dahlan - Der 1961 geborene Dahlan leitete bis vor kurzem den Geheimdienst im Gaza-Streifen. Bei der von Arafat im Juni veranlassten Regierungsumbildung erhielt er den einflussreichen Posten des Sicherheitsberaters von Arafat. In dieser Position dürfte er die Verantwortung der vereinten palästinensischen Geheimdienste haben.

Dahlan vertrat die Palästinenser bei Verhandlungen mit Israel über Sicherheitsfragen. Israel und die USA betrachten ihn angeblich als verlässlichen Friedenspartner und als einen der Besten in der neuen Führungsgeneration der Palästinenser. Gerade dies hat aber seinen Ruf bei den radikalen Palästinensern angekratzt und auch bei jenen, die besonders unter den Militäraktionen der Armee zu leiden haben. Während der ersten Intifada, wie die Palästinenser ihren Aufstand nennen, war Dahlan Studentenführer. Er wurde damals deportiert und setzte die Organisation von Protesten von Tunis aus fort, wo er das Vertrauen Arafats gewann.

Dschibril Radschub

- Der 1953 geborene Radschub verdiente sich die Sporen als Straßenkämpfer bei der ersten Intifada. Damals kam er für mehrere Jahre in Israel ins Gefängnis und wurde dann nach Libanon deportiert. Später wurde er Geheimdienstchef im Westjordanland. Seine Aussichten auf eine Nachfolge Arafats könnten jedoch gesunken sein, weil er sich entschieden hatte, das Hauptquartier in Ramallah zu verlassen, nur wenige Stunden bevor es israelische Soldaten im April umstellten und wochenlang belagerten. Ebenso wie Dahlan war Radschub Unterhändler in Sicherheitsgesprächen mit Israel.

Ahmed Korei - Der 65-jährige Korei, auch als Abu Ala bekannt, war einer der Teilnehmer an den geheimen Verhandlungen der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) mit Vertretern Israels in Norwegen, wo das 1993 unterzeichnete Abkommen von Oslo über die Grundlagen für eine Friedenslösung ausgearbeitet wurde. Korei war ab 1996 Präsident des Palästinenser-Parlaments. In der PLO war er für Finanzen zuständig. Korei stammt aus einer wohlhabenden Familie aus Abu Dis bei Jerusalem. Seine Bankenkarriere gab er 1968 auf, um der Fatah beizutreten. Bei einfachen Palästinensern, die ihn eher als "Aristokraten" betrachten, ist er dennoch nicht sehr populär.

Mahmud Abbas - Der auch als Abu Masen bekannte 67-jährige Abbas unterzeichnete 1993 das Oslo-Abkommen mit Israel. Er gilt als Architekt dieser Vereinbarung. Abbas hatte enge Kontakte mit linken Politikern in Israel und den Ruf, eher zu den "Tauben" als zu den "Falken" in der PLO zu gehören. In der Palästinenser-Führung genießt er ebenso wie in Israel, in den USA und in arabischen Ländern den Ruf, der intellektuelle Kopf der PLO zu sein. Ihm fehlt aber das Arafat eigene Charisma, und er wird auch im Volk nicht sehr geschätzt. Einige halten ihn für zu versöhnlich gegenüber Israel. Abbas musste 1948 nach Syrien fliehen, als Israel gegründet worden war. 1965 trat er Arafats Fatah-Bewegung bei. Ab 1980 war er Mitglied des Exekutivkomitees der PLO, ihrem höchsten Organ. 1996 wurde er zu dessen Generalsekretär gewählt und damit informell in der Position als Arafats Stellvertreter bestätigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%