Hintergrund unklar - Leichte Schäden
Bombe in Rom explodiert

Eine Bombenexplosion in der Innenstadt von Rom hat am Dienstagmorgen leichte Schäden verursacht. Der Sprengsatz, der in der Nähe des Innenministeriums detonierte, beschädigte parkende Autos und zerstörte Fensterscheiben.

dpa ROM. Ob es einen terroristischen Hintergrund gibt, war zunächst unklar. Ministerpräsident Silvio Berlusconi äußerte sich besorgt: "Es wäre ein Fehler, die Tat zu unterschätzen." Es gab keine Verletzten.

Die Bombe wurde um 4.30 Uhr gezündet. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Täter den Sprengsatz an einem parkenden Moped befestigt hatten. Ein Augenzeuge berichtete, er habe kurz vor der Detonation drei junge Leute vom Tatort flüchten gesehen.

Angesichts der verschärften Konfrontation zwischen der italienischen Linken und der Rechtsregierung von Berlusconi hatte Justizminister Roberto Castelli kürzlich vor Gewaltakten gewarnt. Auch Berlusconi rief am Dienstag zur Mäßigung auf.

Zudem hatten italienische Fahnder jüngst mehrere marokkanische mutmaßliche Terroristen festgenommen, die einen Giftanschlag auf die römische Trinkwasserversorgung und die US-Botschaft geplant haben sollen. Dabei wurden mehrere Kilogramm Gift auf Zyanid-Basis sicher gestellt. Zugleich hatten sich vor mehreren Monaten die Roten Brigaden in einem Schreiben zurückgemeldet und Anschläge angedroht. Diese linksextremistische Gruppe hatte bei einer Terrorwelle in den 70er Jahren mehrere Menschen umgebracht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%