Hintergrund
Zitate: Rummenigges Ansichten

Karl-Heinz Rummenigge hat von Manager Uli Hoeneß einiges gelernt - auch das vermeintlich gezielte Setzen von Aussagen in der Öffentlichkeit. Eine Zitat-Sammlung.

Über den Zukunftsmarkt Asien:
"Alle großen Klubs gehen dahin. Es ist der einzige Markt außerhalb Europas, der noch Potenzial hat. Es wird nicht über Nacht funktionieren, aber langfristig werden wir ein gutes Geschäft generieren."

Über mögliche Nachfolger für das omnipräsente Bayern-Trio Beckenbauer/Hoeneß/Rummenigge:
"Es ist eine der wichtigsten Aufgaben der nächsten Jahre, geeigneten Nachwuchs aufzubauen. Ideal wäre es, wenn jemand bei Bayern auf höchstem Niveau gespielt hat und wirtschaftsaffin ist."

Über die Forderung an die Fifa, Spielergehälter während einer WM zu übernehmen:
"Wir stellen die Abstellungsverpflichtung nicht in Frage. Aber eine WM ist ein Milliardengeschäft. Und da ich ein Freund des Fair Play bin, ist es nur gerecht, wenn auch die Vereine daran partizipieren."

Über Lothar Matthäus:
"Wenn er den Streit wegen seines Abschiedsspiels vor Gericht austragen will, okay. Wenn er diesen Showdown will, bitte schön. Wir werden alle als Zeugen aussagen. Ich kann sein Gequake in der Öffentlichkeit jedenfalls nicht mehr ertragen."

Über den FC Bayern in den Klatschspalten:
"Wir haben elf Punkte Vorsprung - da ist man sportlich unangreifbar. Für die Boulevardpresse war es das Schlechteste, was passieren konnte."

Über Real Madrid:
"Dort gibt es in der Defensive gewisse Handicaps. Nicht zufällig haben wir von den letzten zwölf Spielen gegen Real acht gewonnen."

Über aufgeblähte Spielerkader:
"Manche Vereine haben 30 Spieler unter Vertrag, Liverpool sogar 47. Das ist doch alles kalter Kaffee."

Über Sonntagsspiele in der Bundesliga:
"Die mag keiner. Wenn die Uefa den alternierenden Spielkalender einführt, kann es ganz schnell gehen, dass sie wieder abgeschafft werden. Champions-League und Uefa-Pokal in unterschiedlichen Wochen, alle Spiele dienstags und mittwochs: Dann könnte die Bundesliga wieder am Freitag spielen."

Über die späten Champions-League-Anstoßzeiten:
"Ein heißes Thema. Wir haben vorgeschlagen, demnächst mit zwei Anstoßzeiten zu arbeiten. 18.30 Uhr und 20.30 Uhr. Das Fernsehen könnte daraus eine Doppelveranstaltung machen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%