Hitzfeld enttäuscht
Effenberg verletzt: Abschied auf der Bank

Der viel diskutierte Abschied von Stefan Effenberg fällt nun doch anders aus als geplant: Der Kapitän von Bayern München wird wegen einer Sprunggelenksverletzung die letzte Saisonpartie der Fußball-Bundesliga am Samstag gegen Hansa Rostock nicht bestreiten können.

sid MÜNCHEN. Am Freitagvormittag stoppte Bayern-Arzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt den vorgesehenen Einsatz, der für den Ex-Nationalspieler der letzte im Bayern-Dress gewesen wäre. "Er hat eine akute Sehenscheidenverletzung am linken äußeren Sprungelenk. Aus ärztlicher Sicht muss ich Stefan ein Trainings- und Spielverbot erteilen", sagte der Mediziner.

Effenberg hatte sich die Verletzung am Donnerstagnachmittag im Training zugezogen, als er bei einem Zweikampf mit Carsten Jancker einen Schlag abbekam. "Er hat extreme Schmerzen", sagte Bayern-Sprecher Markus Hörwick." Zwei Wochen lang müsste Effenberg nun pausieren. Gegen Rostock sollte der 33-Jährige nach der "Suspendierung" von zwei Spielen wegen seiner umstrittenen Arbeitslosen-Äußerungen sein letztes Spiel für die Bayern bestreiten und dabei laut Trainer Ottmar Hitzfeld "einen würdigen Abschied" feiern. Nun wird Effenberg nach vier Jahren in München vor der Partie offiziell verabschiedet, danach will er nach eigenem Bekunden auf der Bank sitzen und "meiner Mannschaft die Daumen drücken".

"Ich war sehr enttäuscht, als ich die Diagnose bekam", sagte Hitzfeld am Freitagmittag und ergänzte: "Das ist ein Rückschlag für Stefan, dass er nicht bei einem Spiel dabei sein kann, in dem er sich gebührend verabschieden wollte." Zugleich verwahrte sich der Trainer dagegen, die Verletzung Effenbergs sei nur vorgeschoben: "Das ist sicher keine taktische Verletzung. Stefan könnte auch nicht spielen, wenn morgen Champions-League-Finale wäre."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%