Archiv
Hitzfeld: Teamchef-Ambitionen «absoluter Quatsch»

München (dpa) - Ottmar Hitzfeld hat nach eigenen Angaben keine Ambitionen auf Rudi Völlers Posten bei der deutschen Fußball- Nationalmannschaft.

München (dpa) - Ottmar Hitzfeld hat nach eigenen Angaben keine Ambitionen auf Rudi Völlers Posten bei der deutschen Fußball- Nationalmannschaft.

«Ich habe Rudi schon angerufen, sagte ihm, dass sämtliche Gerüchte, ich sei scharf auf seinen Job, absoluter Quatsch sind», sagte der ehemalige Trainer des FC Bayern München in einem Interview der Zeitschrift «Bunte». Zuletzt hatte es zahlreiche Medien-Spekulationen gegeben, wonach der erfolgreichste deutsche Vereinstrainer im Falle eines Scheiterns der Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft das Bundestraineramt anstrebe.

Hitzfeld, der seinen Posten nach sechs Jahren beim FC Bayern zum Ende der abgelaufenen Bundesliga-Saison vorzeitig hatte räumen müssen, betonte erneut, vorerst keinen neuen Job annehmen zu wollen. Der 55-Jährige plant eine einjährige Pause. «Ich fühle mich ziemlich ausgelaugt», sagte er. Er wolle «als freier Mann die lockere Seite des Lebens genießen». Er habe zwar interessante internationale Angebote. «Aber die müssen jetzt warten», so Hitzfeld.

Hitzfeld wird in München von Felix Magath abgelöst, der einen Dreijahres-Vertrag beim Rekordmeister unterzeichnet hat. Ratschläge für seinen Nachfolger hält Hitzfeld nicht für nötig. «Meine Tipps braucht er nicht. Auch ich würde mir solche Belehrungen verbitten», sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%