Hitzfeld will Henke als Co-Trainer mitbringen
Mayer-Vorfelder redet endlich Tacheles

Mit seiner Gutsherrenart bei der Suche nach einem Nachfolger für Teamchef Rudi Völler hat sich der DFB-Präsident vor allem bei den Bundesliga-Klubs alles andere als Freunde gemacht. Auf die wachsende Kritik hat er nun aber reagiert. In einer Pressemitteilung sprach er Tacheles.

HB ALMANCIL/FRANKFURT. "Ich stehe seit Tagen in Kontakt mit Ottmar Hitzfeld. Irgendwelche Kontakte mit anderen Trainern, auch mit Christoph Daum, hat es weder direkt noch indirekt gegeben", verkündete der 71-Jährige aus dem verwaisten deutschen EM-Quartier in Almancil an der Algarve. Über den Stand der Verhandlungen machte Mayer-Vorfelder keine Angaben. Nach dpa-Informationen haben beide Seiten in den Gesprächen eine große Annäherung erzielt. Hitzfeld hat seine grundsätzliche Bereitschaft signalisiert, zusammen mit Co-Trainer Michael Henke die Nationalelf zu übernehmen. Aber er müsse sich noch mit seiner Familie besprechen, der er ursprünglich eine schöpferische Pause zugesagt hatte.

Mit der Erklärung reagierte Mayer-Vorfelder auf die harsche Kritik an seiner Vorgehensweise, die Vertreter der Bundesliga und aus dem eigenen Präsidium formuliert hatten. Liga-Chef Werner Hackmann, Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge, DFL-Aufsichtsratsmitglied Wolfgang Holzhäuser und Franz Beckenbauer beklagten sich am Montag darüber, dass sie von Mayer-Vorfelder weder eingebunden noch informiert würden.

"Ich habe am Freitag ein einstündiges Gespräch mit dem Präsidenten geführt und ihm die Bitte der Liga vorgetragen, an der Nachfolgeregelung beteiligt zu werden. Doch seit diesem Zeitpunkt habe ich nichts mehr erfahren", sagte Hackmann am Montag der dpa: "Das halte ich im Namen der Liga für nicht hinnehmbar. Das ist keine angemessene Beteiligung." Selbst wichtigste Entscheidungsträger in der DFB-Spitze fühlen sich nach Hackmanns Darstellung derzeit isoliert.

Seite 1:

Mayer-Vorfelder redet endlich Tacheles

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%