Hochschulausbildung
Uni für junge Chefs

Welche Möglichkeiten haben Nachwuchskräfte in mittelständischen Unternehmen, die nach ersten beruflichen Erfolgen feststellen, dass ihnen eine akademische Ausbildung fehlt? Und welche Möglichkeiten bestehen für jüngere Leute, die schon früh im elterlichen Betrieb gebraucht werden und daher kein Hochschulstudium aufnehmen konnten?

HB DÜSSELDORF. Eine Erweiterung der Qualifikationen innerhalb des Unternehmens stößt an enge Grenzen, da die meisten Klein- und Mittelbetriebe ihren Nachwuchsführungskräften kaum entsprechende Qualifizierungsmöglichkeiten bieten können.

Die Carl-von-Ossietzky Oldenburg-Universität hat nun erstmalig in der Bundesrepublik einen Studiengang entwickelt, der speziell auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe ausgerichtet ist. Das internetgestützte berufsbegleitende Studium "Bachelor of Business Administration for Small and Medium Enterprises" bietet Nachwuchskräften die Möglichkeit, weitgehend orts- und zeitunabhängig einen universitären Abschluss zu erlangen und Studium und Beruf miteinander zu vereinbaren.

Inhaltlich ist der wirtschaftswissenschaftliche Studiengang auf Fragestellungen kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten und unterscheidet sich damit von der herkömmlichen Betriebswirtschaftslehre, die meist als "Großunternehmenslehre" verstanden wird. Es werden betriebswirtschaftliche Grundlagen in den Bereichen Unternehmensführung, Marketing, Controlling, Bilanzierung, Finanzierung, Steuern, Produktion, Organisation und Personal vermittelt. Kontaktadresse: Carl-von-Ossietzky Oldenburg, -Universität Arbeitsbereich Weiterbildung, Tel.: 0441/798-4275 oder bba-info@uni-oldenburg.de.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%