Archiv
Hochtief verdient mehr im dritten Quartal - Betriebsergebnis bricht ein

Deutschlands größter Baukonzern Hochtief hat im dritten Quartal des laufenden Jahres mehr verdient als noch ein Jahr zuvor. Das betriebliche Ergebnis und der Vorsteuergewinn gingen dagegen zurück. Die Prognose für das Gesamtjahr 2004 bestätigte das Unternehmen.

dpa-afx BERLIN. Deutschlands größter Baukonzern Hochtief hat im dritten Quartal des laufenden Jahres mehr verdient als noch ein Jahr zuvor. Das betriebliche Ergebnis und der Vorsteuergewinn gingen dagegen zurück. Die Prognose für das Gesamtjahr 2004 bestätigte das Unternehmen.

Das Nettoergebnis sei auf 17,364 Mill. Euro nach 16,859 Mill. Euro gestiegen, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Montag in Berlin mit. Damit übertraf das Unternehmen beim Gewinn die Prognosen der Analysten, die im Schnitt von 13 Mill. Euro ausgegangen waren. Der Umsatz kletterte von 2,768 auf 3,204 Mrd. Euro und lag damit im Rahmen der Schätzungen.

Der als betriebliches Ergebnis ausgewiesene Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf immaterielle Wertgegenstände (Ebita) ging von Juli bis September von 84,827 Mill. Euro im Vorjahr auf 60,003 Mill. Euro zurück. Das Vorsteuerergebnis (EBT) nahm von 79,128 Mill. Euro auf 45,249 Mill. Euro ab und traf damit die Prognosen der Branchenexperten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%