Archiv
Hochtief verklagt Holzmann auf Schadenersatz

Der Baukonzern Hochtief hat seinen Konkurrenten Philipp Holzmann AG nach eigenen Angaben auf Schadenersatz in der Größenordnung von 60 Mill. DM verklagt.

Reuters ESSEN. Dieser Schaden sei Hochtief durch den Wertverlust entstanden, den der Konzern beim Verkauf einer 1998 erworbenen Holzmann-Wandelanleihe erlitten habe, sagte ein Hochtief-Sprecher am Montag in Essen weiter. Der Wertverlust sei in Folge falscher Angaben Holzmanns über seine wirtschaftliche Lage entstanden. Der überschuldete Holzmann-Konzern war Ende 1999 nur knapp einer Pleite entgangen.

Hochtief hatte die Wandelschuldverschreibungen an Holzmann im Dezember 1998 von einer Tochter der belgischen Gevaert-Gruppe bekommen. Gevaert bezahlte damit das 15-prozentige Holzmann-Anteilspaket von Hochtief. Der Essener Konzern, mittlerweile größter Baukonzern in Deutschland, hatte sich lange Zeit um eine nennenswerte Beteiligung an Holzmann bemüht, war aber stets am Kartellamt gescheitert.

Im Frankfurter Xetra-Handel notierten Hochtief am Montagnachmittag in einem insgesamt behaupteten Umfeld mit 14,49 Euro um 2,33 Prozent teurer. Holzmann wurden zur selben Zeit um 3,72 Prozent auf 9,77 Euro höher gehandelt

.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%