Hockey
Aufatmen bei deutschen Hockeyherren

Es ist ein wichtiger Punkt, den Deutschlands Hockeyspieler gegen Spanien geholt haben. Mit vier Punkten sind sie gleichauf mit Korea. Es war ein Kraftakt mit dem der Hockey-Weltmeister einen herben Rückschlag auf dem Weg zum Pflichtziel Olympia-Halbfinale verhindern konnten.

HB ATHEN. Zwei Tage nach dem wichtigen 2:1-Auftaktsieg über Pakistan riss die Mannschaft von Bundestrainer Bernhard Peters am Dienstagabend in Athen nach einer enormen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit beim 1:1 (0:1) gegen "Angstgegner" Spanien ein verloren geglaubtes Spiel gerade noch aus dem Feuer und hält Kurs auf den geplanten Medaillen-Gewinn.

Vor 3500 Zuschauern im Helliniko-Hockeycenter brachte Santiago Freixa (28.) den Vize-Europameister in Führung, doch Christoph Bechmann (64.) traf kurz vor Schluss ausgerechnet in Unterzahl für den Favoriten. Im nächsten Vorrundenspiel am Donnerstag ist Ägypten der nächste Gegner des DHB-Teams. Der punktlose Außenseiter aus Afrika verlor am Dienstag gegen Pakistan glatt 0:7 (0:5). Südkorea besiegte Großbritannien mit 3:2 (1:0).

"Wenn uns vorher einer gesagt hätte, "ihr holt vier Punkte', dann hätten wir das dankend angenommen", sagte Bechmann, der sich ganz besonders über seinen aus kurzer Distanz erzielten Treffer freute: "Ein Tor bei Olympia ist immer geil, aber dieses Tor hätte sicher auch mein Vater noch geschossen", sagte er. Auch Trainer Peters war sehr zufrieden: "Ich bin optimistisch für den Turnierverlauf. Jetzt haben wir eine sehr gute Ausgangsposition. Vier Punkte nach den ersten beiden Spielen, das ist sehr gut", sagte er.

Seite 1:

Aufatmen bei deutschen Hockeyherren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%